Bundesjugendspiele
an der Schule am Schlosspark 

Ein klares Bekenntnis gab die Schule am Schlosspark in der aktuellen Diskussion um die Durchführung der Bundesjugendspiele am Dienstag, den 7. Juli ab. Bei strahlendem Sonnenschein fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele für die Klassen 5 bis 9 im Stadion in Aulendorf statt.

Im Anbetracht der erwarteten hohen Temperaturen, fanden die Mittelstreckenlaufbewerbe schon sehr früh statt. Die Schülerinnen und Schüler waren angewiesen auf ausreichenden Sonnenschutz und genügend Getränke zu achten, sowie in den Pausen Schattenplätze aufzusuchen.

Unter lautstarken Anfeuerungsrufen der Zuschauer wurden teilweise erstaunliche Leistungen erbracht, dabei ragten besonders die 70 Meter eines Achtklässlers beim 200g Schlagballwurf heraus. Aber nicht nur diese Leistung, sondern jede persönliche Bestleistung und vor allem die „Überwindung des inneren Schweinehundes“ von jedem einzelnen soll hiermit gewürdigt werden.