Preisverleihung des bundesweiten Mathematikwettbewerbes –

2 Schülerinnen belegten dabei Platz 2 und 3

 

Auch dieses Jahr nahmen wieder Schülerinnen und Schüler der Schule am Schlosspark aus Aulendorf am Mathematikwettbewerb „Känguru“ der Humboldt-Universität Berlin teil. Bei dem im Unterricht durchgeführten Wettbewerb gab es diesmal 2 herausragende Leistungen, die im Rahmen der Preisverleihung durch Lehrer Ruben Waidelich und Lehrer Simon Strobel besonders geehrt wurden.

 

Melina Gläser erzielte dabei deutschlandweit die zweitbeste Punktzahl der fünften Klassen.

 

Ebenfalls auf dem „Treppchen“ der siebten Klassen stand Jessica Kravzov mit der bundesweit dritthöchsten Punktzahl.

 

Darüber hinaus erhielt Florian Nusser einen Preis für die meisten, aufeinanderfolgend richtig gelösten Aufgaben der schulischen Teilnehmer.

Geehrt wurden bei der Preisverleihung für ihre mathematischen Leistungen außerdem:

Lukas Amann, Bryan Biber, Carmen Frielinghaus, Amir Theoboldt, Michelle Zins, Gianni Vanasia, Marcel Storm, Sophia Maciejok, Lonas Keckeisen, Marcel Bürkle, Hannes Steger, Sophie Zürn, Lea Kühn, Georg Schnell, Svenja Rude, Mathilda Kijewski, Nicolas Kaip und Lena Schenk.

Die Schule am Schlosspark gratuliert den Preisträgern ganz herzlich für ihre Leistung im Fach Mathematik und bedankt sich bei allen Teilnehmern, auf ein Neues im nächsten Jahr!