Schülerinnen und Schüler besuchen die Bildungsmesse

 

Achte und neunte Klassen der Realschule und die Klassen 7-9 der Werkrealschule der Schule am Schlosspark Aulendorf informieren sich auf der Bildungsmesse, veranstaltet in Kooperation mit dem Studienkolleg St. Johann, über unterschiedliche Berufe.

 

Im zweijährigen Turnus findet die Bildungsmesse in der Turnhalle in Blönried statt, organisiert durch den Förderverein des Studienkollegs, dieses Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit der Schule am Schlosspark aus Aulendorf. Um für die Schüler aller Schularten kompetente Ansprechpartner bei der Berufsfindung anbieten zu können, folgten beinahe 50 Aussteller der Einladung zur Messe. Von Betrieben, die eine duale Fachkraftausbildung anbieten, bis zum universitären Studienabschluss, über alles konnten sich die Schülerinnen und Schüler informieren.

„Ich weiß gar nicht, ob ich alle Betriebe interviewen kann, die mich interessieren. Hoffentlich reicht mir die Zeit“, meinte eine Schülerin der achten Klasse auf dem Weg von einem Betrieb zum nächsten. Ausgestattet mit Fragebögen zu Betrieben und Berufsbildern, die im Unterricht vorbereitet wurden, machte sich nicht nur diese Schülerin der Schule am Schlosspark auf, um vielleicht ein Praktikumsplatz, einen Ferienjob oder eine Ausbildungsstelle zu finden.

Für die Siebtklässler der Schule am Schlosspark war die Messe die Gelegenheit, als Vorbereitung auf das erste Berufspraktikum in der achten Klasse, Berufsbilder kennen zu lernen. Was gibt es für Betriebe in der Nähe, bei denen ich ein Praktikum machen kann, war für die 13jährigen Schülerinnen und Schüler das Kernanliegen des Messebesuchs.

Schon gezielter im Hinblick auf eine mögliche Ausbildung waren die Arbeitsaufträge an die achten und neunten Klassen. „Fragt die Betriebe nach einem Ausbildungsplatz, nach einer Praktikumsstelle,“ gab Lehrer Frank Mühlbauer den Schülern seines Berufswahlunterrichts mit auf den Weg. Kontakte knüpfen und die Wichtigkeit von Umgangs- und Ausdrucksformen erkennen war dabei eine weitere, komplexere Aufgabe für die Schüler.

Die Vielzahl der Aussteller, vergleichbar mit den großen Bildungsmessen in Biberach oder Ravensburg, die bisher besucht wurden, aber vor allem die Nähe zum Schulort soll bei der Kooperation den Schülerinnen und Schülern der Schule am Schlosspark zu Gute kommen.