Wintersporttag auf neuen Wegen

 

Der diesjährige Wintersporttag der Schule am Schlosspark wurde am Dienstag, den 06.02.18 mit einigen Neuerungen durchgeführt. Nachdem die Gesamtlehrerkonferenz der Schulkonferenz im Dezember 2017 das Konzept zur Durchführung eines neuen Wintersporttages zur Abstimmung vorgelegt hatte und das Konzept einstimmig verabschiedet wurde, fuhren alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Schule am Schlosspark Aulendorf gemeinsam in den Wintersportort Balderschwang.

Bei sonnigem Winterwetter und phantastischen Schneebedingungen kamen alle, die mit aus dem grünen Aulendorf angereist waren, auf ihre Kosten. 200 Schülerinnen und Schüler hatten auf zwei, nur für die Aulendorfer abgesperrten Hängen, freie Fahrt mit Schlitten und Rodel. War es bei der Ankunft um 9.00 Uhr noch äußerst frisch, wurde es allen beim hangaufwärts Laufen und dank der Sonne schnell warm.

Die Sonne schien aber genauso für die Gebirgswanderer, die auf tiefverschneiten Wegen an den Berghängen entlang den bayrischen Ort umwanderten und dabei beeindruckende Aussichtspunkte besuchten.

Völlig unerfahren waren die Schneeschuhwanderer, die angeleitet zuerst das Anlegen und Gehen erlernten. Neben einem gewalzten Wanderweg lief die Gruppe in Richtung eines Gasthofes in Skigebiet. Auf einer flachen, tiefverschneiten Weide sammelten alle ihre ersten Tiefschneeerfahrungen und erlebten die Wirkung der Schneeschuhe beim Gehen.

Zum ersten Mal bot die Schule am Schlosspark jeweils einen Ski- und Snowboardkurs an. Unter fachkundiger Anleitung durch die Sportlehrer schafften alle Kursteilnehmer die selbständigen Abfahrten vom Lift ins Tal.

Die geübteren Schülerinnen und Schüler konnte in Kleingruppen, begleitet durch Lehrer, das Skigebiet von Balderschwang erfahren.

Bei allerbesten Wintersportbedingungen kamen am Ende alle unverletzt du mit einem schönen Wintererlebnis im Gebirge wieder zurück nach Aulendorf.