Neubesetzung der Schulsozialarbeit

(Cornelia Widmann & Corina Strobel)

 

Cornelia Widmann

(21.10.2016)

Nach dem Ausscheiden der bisherigen Schulsozialarbeiterin Tamara Kienzle konnte die vakante Position der Schulsozialarbeit an der Schule am Schlosspark neu besetzt werden. Wie wichtig den Verantwortlichen die Besetzung dieser Stelle ist, zeigte sich beim Suchen geeigneter Sozialpädagogen. Trotz mehrerer Ausschreibungen konnte kein nachhaltiger Bewerber auf herkömmlichem Weg gefunden werden, da es zurzeit kaum Sozialpädagogen gibt, die dem Profil eines Schulsozialarbeiters entsprechen. Durch persönliche Kontakte konnte das Haus Nazareth dann als Partner gewonnen werden. Für die Arbeit an der Schule am Schlosspark wurde die 100 % Stelle nun auf zwei Schultern verteilt und ist nun besetzt und einsatzbereit. Die neuen Schulsozialarbeiterinnen sind Cornelia Widmann und Corinna Strobel, die sich diese Aufgabe paritätisch teilen. Frau Cornelia Widmann arbeitet am Montag, Donnerstag und Freitag an der Schule, donnerstags gemeinsam mit Frau Corinna Strobel. Cornelia Widmann ist diplomierte Sozialpädagogin (BA), 38 Jahre alt, verheiratet und Mutter dreier Kinder. Für Frau Widmann bietet die 50 % Stelle die Möglichkeit nach ihrer Elternzeit Beruf und Familie zu verbinden. Vor ihrer Elternzeit arbeitete sie seit 2002 im Haus Nazareth in den ambulanten Diensten. Hierbei waren ihre Arbeitsschwerpunkte die Individuelle Soziale Einzelfallbetreuung und die Sozialpädagogische Familienhilfe. Im Laufe der Jahre leistete sie dazu noch Erziehungsbeistandschaft und bot Stärkungskurse an. Diese Kurse hatten das Ziel betroffene Kinder und Familien zu schützen, zu beraten und zu begleiten. Mit all diesen Vorerfahrungen macht sich Frau Widmann nun an die Aufgabe die Schulsozialarbeit neu zu entwickeln und umzusetzen. Bis zu den Herbstferien werden sich Frau Widmann und Frau Strobel noch orientieren und vor allem Einzelgespräche und Beratungen sowohl mit Schülern und Eltern, aber auch mit den betroffenen Lehrern führen. Der Jugendtreff im Schulhaus ist auch bereits wieder angelaufen und wird dann ab November voll laufen. Ein offenes Angebot im Ganztagesbereich der Schule ist auch noch geplant. Über einzelne Projekte wird zur gegebenen Zeit die Schulsozialarbeit auf diesem Wege informieren. In der kommenden Woche wird die zweite neue Kraft der Schulsozialarbeit der Schule am Schlosspark in Aulendorf, Frau Corinna Strobel, vorgestellt. Die Schule am Schlosspark freut sich über die Neubesetzung der Schulsozialarbeit und wünscht den beiden Kolleginnen viel Freude und Schaffenskraft mit den kommenden Aufgaben.

 

Corina Strobel

(28.10.2016)

Nachdem im letzten Aulendorf Aktuell bereits Cornelia Widmann als eine der beiden neuen Mitarbeiterinnen der Schulsozialarbeit der Schule am Schlosspark vorgestellt wurde, möchte die Schule am Schlosspark nun die zweite neue Schulsozialarbeiterin Frau Corina Strobel den Aulendorfer Bürgern vorstellen. Cornelia Strobel lebt in Krauchenwies, ist 31 Jahre alt, verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter. Als gelernte Jugend-, und Heimerzieherin hat sie vor ihrer Elternzeit in der St. Fidelis Jugendhilfe in Heudorf am Bussen im stationären Bereich gearbeitet. Neben der Heimtätigkeit arbeitete Strobel ein halbes Jahr als Schulsozialarbeiterin an der GWRS in Messkirch und wechselte dann für 3 Jahre Als Schulsozialarbeiterin nach Krauchenwies. Neben diesen schulischen Tätigkeiten war Frau Stobel immer in der offenen Jugendarbeit eingesetzt. Mit Beendigung ihrer Elternzeit kam Frau Strobel nun über die Kooperation mit dem Haus Nazareth nach Aulendorf, um die Stelle der Schulsozialarbeit an der Schule am Schlosspark zusammen mit Frau Widmann neu zu besetzen. Corina Strobel ist jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag an der Schule um Schüler, Eltern und Lehrer zu unterstützen. Zwei Projekte sind bereits angelaufen, so arbeitet die Klasse 5 am Thema „Respekt“ und die Klasse 7 das Thema „Pubertät“. Dabei unterstützen die Schulsozialarbeiterinnen und die beiden Klassenlehrerinnen Juliane Bonenberger und Ingrid Ziegler die Schülerinnen und Schüler. Die Schule am Schlosspark begrüßt Frau Corina Strobel ganz herzlich an der Schule in Aulendorf und wünscht ihr Freude und gutes Gelingen bei ihrer neuen Tätigkeit.