07525 92381–02

Real­schu­le und Werkrealschule

Klas­sen­stu­fe 7 und 8

Jetzt geht’s los!

Ab Klas­se 8 wer­den die Eltern am Eltern­abend über den aktu­el­les Stand und den Ablauf der beruf­li­chen Ori­en­tie­rung an unse­rer Schu­le infor­miert. Sowohl die Eltern als auch die Jugend­li­chen wer­den früh über das Dua­le Aus­bil­dungs­sys­tem Deutsch­land mit sei­nen zahl­rei­chen Mög­lich­kei­ten auf­ge­klärt. Gleich zu Beginn der Klas­sen­stu­fe 8 wird unser Berufs­wahl­port­fo­lio / BO-Ord­ner im Unter­richts­fach WBS (Wirt­schaft, Berufs- und Stu­di­en­ori­en­tie­rung) ange­legt und bis zur 10. Klas­se als Berufs­ori­en­tie­rungs­ord­ner und spä­ter als Lebens­ord­ner immer weiterentwickelt.

Vor­be­rei­tung auf die Berufs­wahl 

Im Unter­richt wer­den die Bil­dungs­we­ge Baden-Würt­tem­bergs (Infor­ma­ti­ons­hef­te KM) ken­nen­ge­lernt, so erfah­ren die Schü­ler, wel­che schu­li­schen und beruf­li­chen Mög­lich­kei­ten auf sie warten.

Die Schü­ler ler­nen mit Hil­fe ver­schie­de­ner Test­ver­fah­ren, wie bei­spiels­wei­se dem Pro­fil AC oder Pla­net-Beruf ihre Stär­ken und Schwä­chen ken­nen. Durch ihr per­sön­li­ches Pro­fil (Buch: Berufs­ori­en­tie­rung – Hand­rei­chung) ler­nen die Schü­ler anschlie­ßend die­se Stär­ken und Schwä­chen zu benen­nen. Dies ist für die Bewer­bungs­pha­se beson­ders wichtig.

Nach­dem der vor­läu­fi­ge Berufs­wunsch und die beruf­li­chen Anfor­de­run­gen an den Beruf fest­ste­hen, wird über die Ange­bo­te Beru­fe­net und Aus­bil­dungs­park nähe­res über die Wunsch­be­ru­fe ken­nen­ge­lernt.  Wei­ter geht es dann mit dem Rea­li­täts-Check. Die­ser zeigt den Jugend­li­chen, ob sie wirk­lich bereit für ihren Wunsch­be­ruf sind.

Anschlie­ßend beginnt der Berufs­wahl­pro­zess mit dem indi­vi­du­el­len Berufs­we­ge­plan, wel­cher auch für die Berufs­be­ra­tung ein wich­ti­ger Bau­stein ist. Die­sem begeg­nen die Schü­ler bereits in der Anfangs­zeit der beruf­li­chen Ori­en­tie­rung. Die Berufs­be­ra­tung bekom­men die Schü­ler durch fol­gen­de Institutionen:

  • Berufs­ein­stiegs­be­glei­ter
  • Berufs­be­ra­tung der Agen­tur für Arbeit
  • Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum
  • Berufs­ori­en­tie­rungs­leh­rer

Das Ers­te Prak­ti­kum 

Ende Klas­se 7 beginnt für die Werk­re­al­schü­ler und Ende Klas­se 8 für die Real­schü­ler die Vor­be­rei­tung auf das ers­te Prak­ti­kum im Fol­ge­schul­jahr. Dafür machen sich die Schü­ler selb­stän­dig auf die Suche nach einem geeig­ne­ten Unter­neh­men oder Betrieb für das Prak­ti­kum.  Hilf­reich sind dabei z. B. die Ange­bo­te von Gel­be Sei­ten und meinestadt.de.

Für die Bewer­bung sind voll­stän­di­ge Bewer­bungs­ma­te­ria­li­en (Lebens­lauf, Bewer­bungs­an­schrei­ben, Deck­blatt) not­wen­dig. Die­se wer­den zusam­men im Unter­richt erar­bei­tet, kor­ri­giert und für den Ver­sand fer­tig gestellt. Als letz­ten Schritt fin­det die Digi­ta­li­sie­rung zum PDF-For­mat und der Ver­sand über das E‑Mail-Bewer­bungs­ver­fah­ren statt.

Zur inten­si­ve­ren Vor­be­rei­tung auf das Prak­ti­kum wird die betrieb­li­che Lern­auf­ga­be ein­ge­führt. So wird bereits im Vor­feld bekannt, ob das Prak­ti­kum und der Betrieb über­haupt das Rich­ti­ge für die Schü­ler sind. Dies kann auf zwei unter­schied­li­chen Wegen durch­ge­führt werden:

Mög­lichkeit A – Die Kurz­ver­si­on: Erar­bei­tung in der Schu­le, mit Hil­fe der Berufs­bil­der auf Pla­net-Beruf und Beru­fe­net und vor allem der Aus­bil­dungs­rah­men­plä­ne. Über­wie­gend bei klei­ne­ren Betrieben.

Mög­lichkeit B – aus­führ­lich: Aus­ar­bei­tung einer Lern­auf­ga­be in Zusam­men­ar­beit mit den Betrieben.

Die ers­te Prak­ti­kums­pha­se, das Schnup­per­prak­ti­kum wird früh­zei­tig vor­be­rei­tet, damit die Suche nicht unter Zeit­druck gerät und die Schü­ler den gewünsch­ten Prak­ti­kums­be­trieb bekom­men.

Wich­ti­ge For­mu­la­re wäh­rend des Praktikums

Für den Betrieb

  • Bewer­bungs­an­schrei­ben und Lebenslauf
  • Anschrei­ben der Schu­le und Leit­fa­den des Prak­ti­kums (Infor­ma­tio­nen über das Praktikum)
  • Prak­ti­kums­be­ur­tei­lung
  • Prak­ti­kums­be­stä­ti­gung

Für die beglei­ten­de Lehrkraft

  • Gesprächs­no­tiz beim Praktikumsbesuch

Für die Praktikanten

  • Ver­hal­ten im Prak­ti­kum (Hier­auf legen wir sehr viel Wert. Die­ses wird ca. 2 Wochen vor Prak­ti­kums­be­ginn inten­siv geschult.)
  • Tipps zum Praktikum
  • Das Prak­ti­kums­be­richts­heft (Dies wird auch im Fach Deutsch, in Form eines aus­führ­li­chen Tages­be­rich­tes in Auf­satz­form behandelt.)
  • Erwar­tun­gen an das Prak­ti­kum 
  • Selbst­ein­schät­zungs­bo­gen nach dem Praktikum
  • Tages­ab­lauf – 24-Stun­den-Uhr (Zeit­ku­chen)
  • Schu­le und Prak­ti­kum im Vergleich
  • Per­sön­li­che Erfah­run­gen und Ein­drü­cke im Praktikum

WICHTIG: Das Prak­ti­kum selbst darf nicht unter die schu­li­sche Bewer­tung fal­len. Die Füh­rung des Prak­ti­kums­hef­tes dage­gen schon.

Tag der Berufsorientierung

Die­ser ist inzwi­schen ein Bestand­teil der Dienst­vor­schrift und kann je nach Schu­le eigen­stän­dig gestal­tet wer­den. Immer wie­der füh­ren wir die­sen in Form einer Berufs­ral­lye aus. Dafür suchen sich die Schü­ler im Vor­feld 2–3 Betrie­be in der nähe­ren Umge­bung aus und ver­ein­ba­ren mit die­sen einen 1‑stündigen Besuchs­ter­min (Datum wird vor­ge­ge­ben). Wäh­rend die­ses Besuchs­ter­mins befra­gen die Schü­ler den Betriebs- oder Aus­bil­dungs­lei­ter, und/oder Mit­ar­bei­ter zum Betrieb, den beruf­li­chen Mög­lich­kei­ten im Betrieb (Aus­bil­dung, Wei­ter­bil­dung, …) oder legen in die­ser Stun­de selbst Hand an. Lauf­zet­tel und Inter­view­bo­gen sol­len die Tätig­kei­ten und Besu­che fest­hal­ten und doku­men­tie­ren. Anschlie­ßend wird die Berufs­ral­lye  im Klas­sen­ver­bund und in der Schu­le prä­sen­tiert. 

26. Juli 2021
  • Ken­nen­lern­nach­mit­tag – Neue 5er
    26. Juli 2021  13:3016:00

29. Juli 2021
  • Som­mer­fe­ri­en
    29. Juli 202112. Sep­tem­ber 2021  

13. Sep­tem­ber 2021
  • Ers­ter Schultag
    13. Sep­tem­ber 2021

18. März 2022
  • Vera 8 – Deutsch
    18. März 2022

21. März 2022
  • Vera 8 – Englisch
    21. März 2022

23. März 2022
  • Vera 8 – Mathematik
    23. März 2022

Kalen­der öffnen